Landschaft – Schwarzes Meer

 

Die Schwarzmeerküste ist eine der natürlichsten Landschaften in Europa und man kann hier schon sehr deutlich die verschiedenen orientalischen Einflüsse erkennen. Es gibt hier lange traumhafte Sandstrände, die gerade für die Badeurlauber hervorragend geeignet sind. Diese Strände fallen in der Regel sehr flach in das Wasser ab und man kann an den meisten Stellen problemlos baden.

Die gesamte Küste in Bulgarien besitzt kleine ruhige Buchten, die Naturliebhabern eine sehr eindrucksvolle Kulisse bieten. In diesen Gegenden findet man häufig kleine Fischerdörfer, die nur wenige hundert Einwohner haben. Die Gaststätten sind zu empfehlen, denn die hier angebotenen Fischgerichte sind traditionell zubereitet, preisgünstig und ausgezeichnet im Geschmack.

Wenn man sich ein paar Kilometer vom Strand ins Landesinnere begibt, bekommt man eine sehr ländliche und die typisch bulgarische Landschaft geboten. Hier gibt es saftige Wiesen und viele sehr schöne Wälder, die zum Wandern einladen. Besonders interessant sind die Regionen, in denen die mächtigen Flüsse in das Meer münden.

Das Delta der Donau ist eine eindrucksvolle Naturkulisse, die hauptsächlich aus Sumpflandschaften besteht. Die hier anzutreffende Tierwelt ist artenreich und für europäische Verhältnisse sehr exotisch. Andere Flüsse schneiden tiefe Schluchten in die Landschaft, bevor sie ihren Weg im Meer beenden.

 

© Harald Gebel / PIXELIO

Eingehende Suchanfragen:
  • bulgarien landschaft
  • urlaub bulgarien sandstrand